Was lange währt, wird unendlich gut

Wo treffen sich eine Rosenheimerin und ein Garser? Natürlich in Wasserburg, dem mediterranen Kleinod am Inn. Genauer gesagt auf einer Geburtstagsparty in Wasserburg. Das war im Jahr 2000. Für die damals 18-jährige Anna, die bis dato nur in Rosenheim ausging, eine weite Fahrt. Doch es sollte sich lohnen. Jürgen, knapp zehn Jahre älter als sie, hatte als Garser das Städtchen Wasserburg schon längst als Partymeile für sich entdeckt. Anna entdeckte Jürgen auf der Party, ergriff die Initiative und begann ein Gespräch.

Die ganze romantische Geschichte zum Nachlesen in der aktuellen Weihnachtsausgabe.

 

Fotos: Chrissi Hochwind